Unterricht durch Fachpersonen aus der Landwirtschaft

Junge, kompetente Fachpersonen aus der Landwirtschaft bringen Begeisterung für ihren Beruf, Fachwissen und tägliche Erfahrungen aus der Praxis mit in die Schule. Alltagsnahe Themen werden nach einem methodisch-didaktisch abwechslungsreichen Programm unterrichtet - ganz nach Lehrplan 21.

Der Unterricht will begeistern, Wissen vermitteln, Interesse wecken, zum Staunen bringen, zum Nachdenken anregen, Fragen beantworten, Nähe schaffen.

Image

 

„Die Referentin hat lebendig und praxisnah vom Alltag auf dem Bauernhof erzählt.
Auf Fragen zu Maschine, Tier und Land erhielten die Schülerinnen und Schüler detaillierte Antworten.“

Nadine Zwahlen, WAH Fachlehrperson, Oberstufe Diessenhofen TG

Das Programm richtet sich in erster Linie an Schüler im 3. Zyklus, Berufsschulen oder Gymnasien, kann aber auch auf andere Schulstufen angepasst werden. Die Kurse finden vorzugsweise im Winterhalbjahr statt, die Landwirte sind dann flexibler.

Das Unterrichtsprogramm ist abwechslungsreich gestaltet und orientiert sich am Lehrplan21. Je nach Modul wird an Kompetenzbereichen aus den Fächern Natur-Mensch-Gesellschaft, darin speziell Wirtschaft-Arbeit-Haushalt WAH, Raum-Zeit-Gesellschaft RZG, sowie Natur und Technik NT gearbeitet. Details dazu finden Sie bei den jeweiligen Modulbeschrieben.

Image